JUVE Hand­buch Wirt­schafts­kanz­lei­en 2017/18

Wir freu­en uns über die er­neu­te Auf­nah­me im JUVE Hand­buch Wirt­schafts­kanz­lei­en: Be­wer­tung: Die ge­schätz­te Kanz­lei aus Mit­tel­fran­ken hält an ih­rem eta­blier­ten An­satz der Full-Service-Beratung für zahlr. in­ha­ber­ge­führ­te Un­ter­neh­men der Re­gi­on fest. Da­bei agiert sie re­gelm. auch als aus­ge­la­ger­te Rechts­ab­tei­lung ih­rer Man­dan­ten. Die Er­gän­zung des Be­ra­tungs­an­ge­bots um das Ver­ga­be­recht im Vor­jahr er­wies sich als rich­ti­ger Schritt: … Wei­ter­le­sen …

Wer zahlt die Pfle­ge?

Das ist ei­ne Fra­ge, die je­den be­tref­fen kann. In Zei­ten zu­neh­men­der Al­ters­ar­mut ver­bun­den mit stei­gen­der Le­bens­er­war­tung durch ver­bes­ser­te me­di­zi­ni­sche Mög­lich­kei­ten und der Än­de­rung fa­mi­liä­rer Struk­tu­ren kom­men auf vie­le stei­gen­de Kos­ten durch Pfle­ge­be­dürf­tig­keit und Heim­un­ter­brin­gung zu, für die die ge­rin­gen Ren­ten oft nicht aus­rei­chen. Dann stellt sich die Fra­ge, wer für die­se Kos­ten auf­zu­kom­men hat. Ist … Wei­ter­le­sen …

Ur­laubs­zeit ist Rei­se­zeit. Was tun, wenn mein Rei­se­ver­an­stal­ter plei­te geht?

Je­der der schon ein­mal ei­ne Pau­schal­rei­se ge­bucht hat, kennt ihn, den so­ge­nann­ten „Si­che­rungs­schein“. Der Si­che­rungs­schein soll ga­ran­tie­ren, dass ei­nem Rei­sen­den kein Scha­den ent­steht, wenn der Rei­se­ver­an­stal­ter zah­lungs­un­fä­hig wird und da­durch die Rei­se­leis­tung nicht mehr er­bracht wird. Nach­dem die eu­ro­päi­sche Uni­on durch die „Pau­schal­rei­se­richt­li­nie“ die Mit­glied­staa­ten ver­pflich­tet hat­te, Rei­sen­de vor dem In­sol­venz­fall des Rei­se­un­ter­neh­mers zu schüt­zen, … Wei­ter­le­sen …

Haf­tet der TÜV für feh­ler­haf­te Brust­im­plan­ta­te?

Ein Auf­schrei ging durch Eu­ro­pa, als im März 2010 der Ver­dacht auf­kam, dass ein fran­zö­si­scher Her­stel­ler von Si­li­kon­im­plan­ta­ten bil­li­ges In­dus­trie­si­li­kon für sei­ne Pro­duk­te ver­wen­det hat und der TÜV Rhein­land die­se Im­plan­ta­te nicht über­prüft hat. Welt­weit wa­ren Hun­dert­tau­sen­de Frau­en be­trof­fen, al­lein in Deutsch­land gab es schät­zungs­wei­se 5000 Op­fer. Nun hat der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof ent­schie­den, dass der … Wei­ter­le­sen …

Kif­fen auf Re­zept?

Heim­lich, still und lei­se hat ei­ne Vor­schrift Ein­zug ins Ge­setz ge­fun­den, die es schwer kran­ken Pa­ti­en­ten er­mög­licht, Can­na­bis zur Lin­de­rung ih­rer Schmer­zen qua­si auf Re­zept für den Ei­gen­be­darf zu er­hal­ten. Die­ser Neu­re­ge­lung wa­ren zwei Ur­tei­le des Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richts vor­aus ge­gan­gen. Die Ur­tei­le von 2005 und 2016 Be­reits 2005 hat­te das Ge­richt ent­schie­den, dass der Be­zug be­stimm­ter … Wei­ter­le­sen …