Un­zu­läs­si­ger Wer­be­cha­rak­ter der Facebook-Funktion “Freun­de fin­den“

Der Bun­des­ge­richts­hof hat heu­te mit Ur­teil vom 14. Ja­nu­ar 2016, I ZR 65/14, ent­schie­den, dass die mit­hil­fe der Funk­ti­on “Freun­de fin­den” von “Face­book” ver­sen­de­ten Einladungs-E-Mails an Per­so­nen, die nicht als “Facebook”-Mitglieder re­gis­triert sind, ei­ne wett­be­werbs­recht­lich un­zu­läs­si­ge be­läs­ti­gen­de Wer­bung gem. § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG durch “Face­book” dar­stel­len, da es an der Ein­wil­li­gung des Emp­fän­gers fehlt. An­lass An­lass … Wei­ter­le­sen …

Des An­walts neue Klei­der

Ein An­walt klei­de­te sich für den Be­rufs­ein­stieg neu ein und kauf­te fünf An­zü­ge, zwölf Hem­den, drei Ho­sen und zwei Paar Schu­he im Ge­samt­wert von 3.830,95 €. In dem Ver­fah­ren vor dem Fi­nanz­ge­richt Ham­burg, Ur­teil vom 26. März 2014 • Az. 6 K 231/12, ging es dann um die Fra­ge, ob die­se Aus­ga­ben als Wer­bungs­kos­ten ab­zieh­bar sind. … Wei­ter­le­sen …

Küns­ter­so­zi­al­ab­ga­ben und der GmbH-Geschäftsführer

Aus­gangs­si­tua­ti­on Je­des Un­ter­neh­men kann von der Künst­ler­so­zi­al­ab­ga­be be­trof­fen sein, wenn es Wer­bung, Gra­fi­ken oder an­de­re Maß­nah­men der Öf­fent­lich­keits­ar­beit bei ex­ter­nen Dienst­leis­tern in Auf­trag gibt. Denn ein Teil der Bei­trä­ge für die ge­setz­li­che Renten-, Kranken-, und Pfle­ge­ver­si­che­rung der selbst­stän­di­gen Künst­ler und Pu­bli­zis­ten wird durch die Künst­ler­so­zi­al­ab­ga­be (KSA) als Um­la­ge bei den Un­ter­neh­men auf­ge­bracht, wel­che ge­gen Ent­gelt … Wei­ter­le­sen …

Recht­li­che Be­wer­tung des Streams aus of­fen­sicht­lich rechts­wid­ri­ger Quel­le

Ist Strea­ming aus of­fen­sicht­lich rechts­wid­ri­ger Quel­le für den Nut­zer straf­bar nach § 106 Abs. 1 UrhG? Dies sei am Bei­spiel der Sei­te „kinox.to“ (Link zu Wikipedia-Eintrag) er­ör­tert (Platz­zif­fer 40 auf dem deut­schen Alexa-Ranking- Stand De­zem­ber 2015). I. Der klas­si­sche Stream aus of­fen­sicht­lich rechts­wid­ri­ger Quel­le Über die un­ter­schied­li­chen Tech­ni­ken des Strea­mens lässt sich ein ei­ge­ner Wikipedia-Eintrag ver­fas­sen. … Wei­ter­le­sen …

Esche ge­gen Bon­sai

Wer­fen ho­he Eschen ih­re Schat­ten auf ein Grund­stück, auf dem sich ei­ne an­spruchs­vol­le Bonsai-Kultur be­fin­det, so be­rech­tigt dies die be­trof­fe­nen Ei­gen­tü­mer nicht, vom Nach­barn das Fäl­len der Eschen zu ver­lan­gen. So der Bun­des­ge­richts­hof in sei­nem Ur­teil vom 10.07.2015, Az: V ZR 229/14. Der Klä­ger ist Ei­gen­tü­mer ei­nes Grund­stü­ckes, das mit ei­nem nach Sü­den aus­ge­rich­te­ten Rei­hen­haus­bun­ga­low be­baut … Wei­ter­le­sen …