Wer legt mei­nen Ur­laub fest?

Für vie­le ist der Ur­laub die schöns­te Zeit im Jahr. Für man­che ist er auch ei­ner der wich­tigs­ten Be­stand­tei­le ih­res Ar­beits­le­bens. Über die zeit­li­che Fest­le­gung wird zu­wei­len viel dis­ku­tiert und oft auch ge­strit­ten, sei es beim Wett­lauf um Brü­cken­ta­ge oder beim „Run“ auf die Schul­fe­ri­en. Der be­am­ten­mä­ßi­ge Sprach­ge­brauch, wo­nach man ei­nen „Ur­laubs­an­trag“ stellt, legt na­he, … Wei­ter­le­sen …

Pri­va­te In­ter­net­nut­zung am Ar­beits­platz

Fast je­der be­trieb­lich ge­nutz­te Com­pu­ter ver­fügt heut­zu­ta­ge über ei­nen Zu­gang zum In­ter­net. Das er­mög­licht dem am PC ar­bei­ten­den An­ge­stell­ten zu­min­dest prak­tisch, je­der­zeit im In­ter­net zu sur­fen oder pri­va­te E-​Mail-​Korrespondenz zu füh­ren. Das sagt aber noch nichts dar­über aus, ob der Ar­beit­neh­mer das auch darf. Hier­für spricht et­wa, dass die pri­va­te Nut­zungs­mög­lich­keit des be­trieb­li­chen In­ter­net­an­schlus­ses auch … Wei­ter­le­sen …

Ar­beit­ge­ber in­sol­vent – was ist mit mei­nem rück­stän­di­gen Lohn?

Zwar ist die Wirt­schafts­kri­se vor­bei. Ei­ne Ga­ran­tie vor der In­sol­venz des ei­ge­nen Ar­beit­ge­bers be­steht je­doch nicht. In ei­nem sol­chen Fall ver­liert der Ar­beit­neh­mer nicht nur sei­nen Ar­beits­platz, son­dern be­kommt auch rück­stän­di­gen Lohn nicht mehr vom Ar­beit­ge­ber be­zahlt. Was nun? Ar­beit­neh­mer sind zu­min­dest für ei­nen be­stimm­ten Zeit­raum vor der In­sol­venz des Ar­beit­ge­bers ge­schützt. Es be­steht ein An­spruch … Wei­ter­le­sen …

Neu­es zum Min­dest­lohn

Seit 01.01.2015 ist das Min­dest­lohn­ge­setz in Kraft. Es sieht ei­nen Lohn­an­spruch von 8,50 € brut­to pro Stun­de vor. Bei der An­wen­dung des Ge­set­zes in der Pra­xis blei­ben vie­le Fra­gen of­fen. Hier ist die Ar­beits­ge­richts­bar­keit be­ru­fen, die pas­sen­den Ant­wor­ten zu lie­fern. Es gibt auch be­reits ers­te Grund­satz­ent­schei­dun­gen des Bun­des­ar­beits­ge­richts. In sei­nem Ur­teil vom 25.05.2016 ent­schied das Ge­richt, … Wei­ter­le­sen …

Dau­er­bren­ner Über­stun­den

Das The­ma Über­stun­den birgt seit je­her ein er­heb­li­ches Konflikt- und Streit­po­ten­ti­al. Der Ar­beit­ge­ber ist in der Re­gel dar­in in­ter­es­siert, auf die Ar­beits­leis­tung sei­ner Mit­ar­bei­ter auch über die nor­ma­len Ar­beits­zei­ten hin­aus zu­grei­fen zu kön­nen, wenn be­son­de­re be­trieb­li­che Si­tua­tio­nen, z.B. Ter­min­druck, dies er­for­dern. Um­ge­kehrt wol­len die Ar­beit­neh­mer un­vor­her­seh­ba­re Ein­grif­fe in ih­re Frei­zeit­ge­stal­tung und ihr Fa­mi­li­en­le­ben mög­lichst ver­mei­den. … Wei­ter­le­sen …