An­nah­me und Aus­schla­gung ei­ner Erb­schaft

Die we­sent­li­chen Vor­schrif­ten des deut­schen Erb­rechts fin­den sich im Bür­ger­li­chen Ge­setz­buch (BGB) wie­der. Mit dem Tod des Erb­las­sers tritt au­to­ma­tisch die Erb­fol­ge ein. Es gilt da­bei der Grund­satz der Ge­samt­rechts­nach­fol­ge, was be­deu­tet, dass der oder die Er­ben die Rechts­nach­fol­ge in das ge­sam­te Ver­mö­gen des Erb­las­sers samt Ver­bind­lich­kei­ten an­tre­ten. Die Erb­schaft geht un­mit­tel­bar und von selbst … Wei­ter­le­sen …

Hal­ten Ih­re Ver­hält­nis­se ei­nem Fremd­ver­gleich stand?

In der Be­ra­tungs­si­tua­ti­on be­geg­nen – wie über­all – im­mer wie­der er­staun­li­che „Ge­schäfts­be­zie­hun­gen“. Man trifft et­wa auf Ehe­frau­en, die sich selbst als „klei­ne Teil­zeit­an­ge­stell­te mit € 600,00 net­to“ be­zeich­nen. Der of­fen­kun­di­ge ho­he Le­bens­stan­dard wird nach­voll­zieh­bar, wenn im wei­te­ren Ge­sprächs­ver­lauf nicht oh­ne Stolz mit­ge­teilt wird, man ha­be als Ehe­paar seit Jahr­zehn­ten un­ter bei­der­sei­ti­gem Ein­satz (je­weils Voll­zeit!) ge­mein­sam … Wei­ter­le­sen …

Bauwirtschaft- Streit­lö­sung oh­ne Ge­richt

Das ge­richt­li­che selbst­stän­di­ge Be­weis­ver­fah­ren ist ei­ne Mög­lich­keit, um Strei­tig­kei­ten oh­ne Ein­schal­tung der Ge­rich­te bei­zu­le­gen. Die­ses In­stru­ment ist auch in der Bau­bran­che bei Kon­flik­ten we­gen Werk­ver­trä­gen emp­feh­lens­wert. Bei der Ab­wick­lung von Werk­ver­trä­gen kommt es zwi­schen den Par­tei­en des Öf­te­ren zum Streit dar­über, ob die Leis­tun­gen oh­ne Man­gel er­bracht wur­den. Oft gip­felt ei­ne sol­che Aus­ein­an­der­set­zung in ei­nem … Wei­ter­le­sen …

Neu­es Recht für Han­dels­ver­tre­ter

In vie­len Wirt­schafts­be­rei­chen fin­det der Ver­trieb von Wa­ren oder Dienst­leis­tun­gen über Han­dels­ver­tre­ter statt. Dies ist dem Ver­brau­cher häu­fig gar nicht be­wusst. Bei­spiel­haft zu nen­nen sind Ver­si­che­run­gen, aber auch Handy-​Verträge, Fens­ter, Wer­be­flä­chen, Abos und ähn­li­ches. Han­dels­ver­tre­ter le­ben nicht nur von den Pro­vi­sio­nen, die sie aus den ver­mit­tel­ten Ge­schäf­ten er­hal­ten, son­dern er­hal­ten nach Be­en­di­gung ih­rer Han­dels­ver­tre­ter­tä­tig­keit ei­nen … Wei­ter­le­sen …