Wie teuer darf die stationäre Behandlung sein?

Gesetzlich Krankenversicherte genießen nach dem Prinzip der Sachleistung den Vorzug, dass ihnen im Rahmen einer stationären Krankenhausbehandlung keine Rechnung gestellt wird. Der Patient wird für gewöhnlich im Krankenhaus aufgenommen, dort mehr oder weniger zu seiner Zufriedenheit behandelt und wieder nach Hause entlassen. Dabei ist zu hoffen, dass der Aufenthalt angenehm ist, die Behandlung sachgerecht und … Weiterlesen

Zahnfee vor Gericht

Viele Menschen haben Angst vor dem Zahnarztbesuch und das leider manchmal zu Recht. Der Zahnarzt findet so manches Loch oder muss einen Zahn ziehen, aufwendige Behandlungen im Mund sind schmerzhaft und meist auch teuer. Die Krankenversicherung übernimmt Zahnersatz nur teilweise und schnell muss der Patient ein kleines Vermögen investieren, um irgendwann wieder kraftvoll zubeißen zu … Weiterlesen

Verschiebebahnhof ambulante/vorstationäre Behandlung

Die Rechtsprechung aus dem Bereich des Krankenhausrechtes hat immer wieder Auswirkungen, auch auf den einzelnen Patienten. Also wundern Sie sich daher nicht,  wenn Sie künftig ein Krankenhausarzt auf Einweisung Ihres niedergelassenen Arztes nicht behandeln möchte, sondern Sie wieder zurückschickt. Dies liegt dann an einer Entscheidung des Bundessozialgerichtes vom 17.09.2013. Grundsätzlich gilt, dass eine vorstationäre Untersuchung … Weiterlesen

Schon aufgeklärt? Bei Risiken und Nebenwirkungen…

Die medizinische Aufklärung vor ärztlichen Heileingriffen ist ein weitläufiges Thema. Deshalb widmete ihr der Gesetzgeber einen eigenen Paragraphen im Rahmen des Patientenrechtsgesetzes. Durch die Einführung der Regelungen zum Behandlungsvertrag §§ 630a bis 630h BGB, welche seit 26.02.2013 in Kraft sind, wurde auch § 630e BGB Gesetz. § 630e BGB ist mit „Aufklärungspflichten“ überschrieben und macht … Weiterlesen