Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht

Herzlichen Glückwunsch an meinen Kollegen Herrn Rechtsanwalt Dr. Schwertmann aus Ansbach, der nunmehr die Fachanwaltsbezeichnung „Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht“ seitens der Rechtsanwaltskammer erhalten hat. Der Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht hat sich im Umgang mit Handels- und Gesellschaftsrecht im grenzüberschreitenden Wirtschaftsverkehr auszukennen. Weit vorne stehen dabei umfangreiche Kenntnisse des UN-Kaufrechtes (CISG). Gegenstand des UN-Kaufrechts ist die … Weiterlesen

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2021/2022

Wir freu­en uns über die Auf­nah­me im JUVE Hand­buch Wirt­schafts­kanz­lei­en 2021/2022: Aus dem Kanzleiranking: Bewertung Die Full-Service-Kanzlei ist außerhalb von Nbg. die größte in Mittelfranken. Als Rundumberaterin steht sie zahlr. mittelständ. Unternehmen der Region zur Seite, für einige agiert sie als ausgelagerte Rechtsabteilung, inkl. Transaktionsberatung. Auch bei einer möglicherw. kommenden Insolvenzwelle können Mandanten auf die … Weiterlesen

Die Erbengemeinschaft – (K)ein Risiko für Erben?

Die Regelung der Erbfolge bringt in verschiedener Hinsicht das Risiko mit sich, dass zwischen den Beteiligten ein erheblicher Streit entsteht. In vielen Fällen zerbrechen daran ganze Familien. Der Streit kann bereits bei der zu Lebzeiten getroffenen und an die Beteiligten mitgeteilten Erbfolgeregelung entstehen oder erst nach dem Erbfall, wenn eine erbrechtliche Regelung, zum Beispiel ein … Weiterlesen

Liebe in den Zeiten Feuerbachs – als wilde Ehen strafbar waren

Liebe in den Zeiten Feuerbachs – als wilde Ehen strafbar waren Vortrag und Gespräch mit Dr. Malte Schwertmann 12. Oktober 2021 19:00 Uhr Feuerbachhaus, Feuerbachstraße 20a in Ansbach eine Veranstaltung der Feuerbach Akademie Ansbach e.V. in Kooperation mit dem Verein WortKunst – Netzwerk für Literatur Im Zentrum des Romans „Königskinder“ von Alex Capus steht die … Weiterlesen

Brexit – Haftungsfalle Limited

Das Oberlandesgericht München, Urteil vom 05.08.2021, Az.: 29 U 2411/2, hat entschieden, dass in Folge des Brexit eine britische Limited mit Verwaltungssitz in Deutschland ihren Gesellschaftern keine Haftungsbeschränkung mehr bietet. Haftungsfalle Vor dem Brexit hafteten die Gesellschafter einer Limited nicht mit ihrem Privatvermögen, auch wenn der Verwaltungssitz in Deutschland lag. Die Haftung war bei der … Weiterlesen